RASC – Inline-Bodenseeumrundung 20.9.2015

Liebe InlinerInnen,

Wir planen auch dieses Jahr wieder den Bodensee auf den Inlines zu umrunden.

Der wunderschöne See, eingebettet in eine traumhafte Landschaft, kann auf guten Radwegen und Strassen für euch InlinerInnen problemlos bewältigt werden.

Es gibt allerdings auch 2 Möglichkeiten, die Gesamtstrecke abzukürzen. (siehe unten, Abkürzungen)

  • Motto: unfallfreie Fahrt, Spass haben, Natur geniessen, gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfe!!
  • Datum: Sonntag, 20. Sept. 2015 / Verschiebedatum nur bei schlechter Witterung, Datum noch offen, wir hoffen aber auf gutes Wetter
  • Treffpunkt: 07.45 Uhr
  • Abfahrt: 08.00 Uhr
  • Rückkehr: ca. 17.30 Uhr
  • Ort: Schwärzihalle (Sporthalle) Bütenstrasse  8595 Altnau (nicht beim Schulhaus)
  • Durchführung: Auskunft bei zweifelhafter Witterung, Samstag-Abend ab 16.00h auf der homepage RASC www.rollingapple.ch oder Bruno Himmelberger (Tel. 079 4160905)
  • Teilnahme: für alle, die diese Strecke (oder Teilstrecken) bewältigen können, Teilnahme kostenlos und auf eigenes Risiko und Gefahr
  • Verpflegung: Zwischenverpflegung und Getränke nimmt jeder selbst mit. Wir planen einen Kaffeehalt in Friedrichshafen und Arbon. „Einkehr-/Esshalt“ auf der Strecke, wahrscheinlich wieder auf dem Camping Bregenz, wo wir letztes Jahr super feine Spaghetti gegessen haben.
  • Ausweis/Geld: gültige ID mitnehmen 615-544-8740 , Euro für die Fähre (für RASC-Mitglieder bezahlt der Club)
  • Route: Altnau – Konstanz/Staad – Fähre bis Meersburg – Friedrichshafen – Lindau – Bregenz – Rheineck – Rorschach – Romanshorn – Altnau
  • Abkürzung: bei Problemen besteht die Möglichkeit ab Friedrichshafen die Fähre nach Romanshorn zu nehmen, oder in Lindau das Kursschiff nach Rorschach und dann den Rest wieder auf den Inlines (oder im Zug) zu bewältigen
  • Tempo: gleichmässig, gemächlich zügig, (ist kein Rennen) wir nehmen Rücksicht auf alle Teilnehmenden und helfen einander.
  • Begleitung: Peter Knüsel wird uns wiederum mit seinem schnellen Roller begleiten, kritische Streckenstellen absichern und notfalls auch jemanden eine gewissen Strecke  chauffieren. Peter wird auch wiederum die 1. Hilfe Box dabei haben. Vielleicht wird er auch wieder das „Drehlicht“ montieren! Jetzt schon besten Dank Peter.

Es wäre toll, wenn sich möglichst viele wieder zu dieser erlebnisreichen Ausfahrt entschliessen könnten. Auch Nicht-Clubmitglieder sind herzlich eingeladen.

Bitte um eine kurze Rückmeldung auf dem folgenden Doodle-Link http://doodle.com/x44bk73avkdx7wab

Herzliche Grüsse und hoffentlich bis bald
für Rolling Apple Skate Club
Bruno Himmelberger